****************************************************************************

14.12.2014 Wanderung zum Mainzer Weihnachtsmarkt
 
Wanderführer Ellen Hoffmann und Katja Kilb
Bericht Katja, Bilder Michael, Simone und Katja
 
In Hochheim am Bahnhof startete unsere Wanderung mit 29 Teilnehmern in Richtung Mainz.
Am Main entlang ging es nach Mainz-Kostheim wo wir eine Pause einlegten. Und wer wollte konnte von dem dort stehenden Aussichtsturm noch die Aussicht genießen.
Danach ging es weiter über die Maaraue nach Mainz-Kastel. Schnell noch über die Theodor-Heuss-Brücke, ein Stück am Rheinufer entlang und schon hatten wir den Mainzer Weihnachtsmarkt erreicht. Hier warteten schon die anderen 6 Teilnehmer auf uns und wir konnten pünktlich um 14:00 Uhr die gebuchte Hütte beziehen. Hier gab es dann eine Runde Glühwein für die Teilnehmer. 
Danach konnten sich alle den Weihnachtsmarkt ansehen und sich mit jederzeit in der Hütte wieder mit anderen treffen. Um 18:15 Uhr machten wir uns auf den Weg zurück zum Bahnhof nach Mainz-Kastel, von wo aus wir zurück nach Frankfurt fuhren.

 

 

 

****************************************************************************

03.12.2014 Seniorentour Fulda

 

Wanderführung Hannelore Wilke und Alban Höflein

Danke an Peter für den Bericht und an Renate und Peter für die Bilder

 

Immerhin 25 Tauniden hatten sich am Bahnhof Nied eingefunden um in die Barockstadt Fulda zu fahren.

Dort angekommen führte uns der Weg gleich auf den festlich geschmückten Weihnachtsmarkt. Als weiteres stand dann eine gebuchte Führung auf dem Programm, in ca. 45 Minuten wurden wir über die Geschichte dieses hohen Hauses gut in Kenntnis gesetzt. Im Anschluss daran standen ca. 2 Stunden zur freien Verfügung.

Pünktlich um 17:00 Uhr wurde dann der Zug bestiegen und somit die Heimreise angetreten.

 

  

 

 

****************************************************************************

16.11.2014 Wanderung zum Meisterturm mit Gänseessen
 

Wanderführer Helga Springer, Helmut Seipp, Katja Kilb, Peter M. Buhr und Gast Übungsleiter Benno Kilb

Danke an Katja für den Bericht und an Michael, Simoneund Katja für die Bilder

 

Unsere Wanderer ließen sich vom Wetter  nicht abschrecken und so startete die erste Gruppe mit 22 Wanderern bei leichtem Regen um kurz vor neun an der Niddaschule in Nied in Richtung Bad Soden.

Nach einer kurzen Mittagspause gegenüber dem Hundertwasserhaus, ging es weiter nach Kelkheim.

Hinauf zur Gundelhard die wir rechts liegen ließen, und auf die Schlussgerade zum Meisterturm.

Weitere 12 Wanderer starteten in Bad Soden und machten in Kelkheim eine kurze Pause und war der ersten Gruppe ca. 10 Minuten voraus. Zum Schluss starteten noch 11 Wanderer in Kelkheim, und wanderten auf der kurzen Strecke zum Meisterturm. Gegen 13:45 Uhr hatten alle das Ziel, die Waldgaststätte „Meisterturm“ erreicht.

Hier verbrachten alle einen gemütlichen Nachmittag bei gutem Essen und Musik. Bevor es wieder hinunter nach Hofheim zum Bahnhof ging. Gäste mit der weitesten Anreise kamen aus Oberselters und Bad Homburg.

 

 

 

****************************************************************************

05.10.2014 Herbstliche Rhein Terrassen

Wanderführer Bärbel Haake und Hanne Klein

Danke an Katja für den Bericht und an Hildegard, Katja und Michael für die Bilder.

 

Bei bestem Wanderwetter und einer Rekordverdächtigen Teilnehmerzahl von 40 Wanderern startete die Wandergruppe in Nierstein. Von hier ging es vorbei am Wartturm und dem Königsstuhl, durch Lörzweiler zum Hohenberg. Nach der Mittagsrast ging es durch ein kleines Waldstück und auf Wiesenwegen durch die Weinberge nach Nackenheim. Hier konnten wir einen Blick in die katholische Pfarrkirche St. Gereon Kirche werfen die das Ortsbild von Nackenheim prägt. Auf dem letzten Teil des Weges begleitete uns Vater Rhein wieder. Wir liefen auf den Hängen der RheinTerrassen zurück nach Nierstein wo wir zur Schlussrast im Winzerhaus einkehrten.

 

 

   

 

****************************************************************************

27.09.2014 Commerzbank Hochhaus - Goetheweg


Wanderführer Manfred Scheuer

Danke an Katja und Manfred für die Bilder.

 

Bei bestem Wanderwetter brachen 23 Mitglieder des Taunusklubs am Samstagmorgen in Nied auf um das Commerzbank Hochhaus in Frankfurt zu besichtigen. Um 10:00 Uhr wurden wir im Foyer von Frau Witan in Empfang genommen die uns eine Stunde durch das Hochhaus führte.

Danach ging es zum Rossmarkt und über das Frankfurter Erntedankfest 2014. Von dort zum Goethe Haus wo unsere Wanderung startete. Über den Eisernen Steg, vorbei an der Gerbermühle und dem ich Denkmal, durch die Oberräder Kräuterfelder Richtung Goetheturm. Hier machten wir ein Pause und wer lust hatte konnte den Turm besteigen. Später ging es am Willemer-Häuschen vorbei nach Sachsenhausen, wo wir zum Essen im Klaane Sachsehäuser einkehrten.

 

 

 

 

****************************************************************************

07.09.2014 Rheinsteig Etappe 16, von Kaub nach Lorch


Wanderführer Brigitte Küllmer, Gabriele Thielen, Simone Kloß und Katja Kilb

Danke Katja für den Bericht und an Peter, Simone, Michael, Lena und Katja für die Bilder.

 

Bei bestem Wanderwetter starteten 23 Teilnehmer in Kaub auf 2 Strecken auf dem Rheinsteig in Richtung Lorch. Nach ca. 5 km bzw. 1,5 km trafen sich die zwei Gruppen an einer Wegkreuzung wieder und es ging gemeinsam weiter. An Axels Weinstand kurz hinter der Landesgrenze wurde eine Mittagsrast eingelegt. Danach ging es weiter und alle genossen immer wieder die herrlichen Ausblicke auf den Rhein und die Ortschaften. Beim kleinen Klettersteig kurz vor Lorch teilte sich die Gruppe wieder auf und traf sich kurze Zeit später wieder an dessen Ende. Dann ging es gemeinsam zur Schlussrast beim Weingut Rößler.

 

   

 

****************************************************************************

28.08.2014 Altenburger Markt


Wanderführer Rainer von Holleben und Ellen Hoffmann

Danke Lothar für die Bilder.

 

Ein Bericht liegt uns noch nicht vor.

 

 

 

 

****************************************************************************

23.08.2014 Spessartbogen Abschnitt II


Wanderführer Helmut Seipp und Helga Springer

Danke an Helmut für den Bericht und die Bilder und an Katja für die Bilder.

 

Zu unserer Wanderung auf dem 2. Abschnitt des Spessartbogens hatten sich

26 Wanderfreunde eingefunden. Bei optimalem Wanderwetter liefen wir 19 km auf gut markierten Wegen. Der abwechselungsreiche Spessartbogen führte uns durch Wald und Feld mit schönen Ausblicken bis in die Mainebene.

 

 

 

 

 

****************************************************************************

20.08.2014 Mühlenwanderweg Teil I 


Wanderführer Rolf Richard Kuhn und Rainer von Holleben

Danke an Peter für den Bericht und die Bilder.

 

Der Wettergott war uns hold und schickte 26 Wanderleute auf die 6 km lange Strecke von der Hohemark bis nach Oberursel. Unterwegs erkärte uns Rainer einige der Sehenswürdigkeiten am Wegesrand, unter anderen was es mit den Wassermühlen so auf sich hatte. Durch den sonnigen Taunuswald mit schönen Wanderpfaden, schauten wir uns dann noch die Altstadt von Oberursel (Orschel) an. In einer kurzen Ansprache von Alban Höflein (1. Vorsitzender TK-Nied) würdigte dieser die Wanderführer des heutigen Tages.

 

 

 

 

****************************************************************************

03.08.2014 Bonifatius Route Teil I


Wanderführer Peter Michael Buhr und Katja Kilb

Danke an Peter für den Bericht und an Katja für die Bilder.

 

Bei herrlichem Wetter begaben sich 14 Wanderleute auf den Weg um den ersten Teil der Bonifatiusroute anzugehen.

Von dem Leichhof zu Mainz führte uns der vorgeschriebene Pilgerpfad, über den Rhein, sehr schnell wieder nach Hessen in den Rheingau.

Nach der Besichtigung der kath. Kirche Sankt Peter und Paul zu Hochheim ging es dann durch die Weinberge in Richtung Flörsheim.

Die verdiente Rast an der Flörsheimer Warte belohnte uns mit einem schönen Ausblick in die Mainebene. Gut gestärkt wurde dann das letzte Stück dieser Wanderung angegangen, über Bad Weilbach mit seiner Schwefelquelle erreichten wir nach 22,5 km das Endziel für diesen Tag, die kath. Kirche zu Weilbach.

Mit einem fröhlichen Zusammensein bei der Endrast in Eddersheim wurde diese Wanderung abgeschlossen.

Für die starke Laufleistung aller Beteiligten bedanken sich Katja Kilb sowie Peter Michael Buhr.

 

 

 

 

****************************************************************************

12.07.2014 Würzburger Land


Wanderführer Gerd Werner, Thomas Habelt und Wolfgang Weicker

Danke an Katja und Lothar für die Bilder.

 

Ein Bericht liegt uns noch nicht vor.

 

 

 

 

****************************************************************************

06.07.2014 Neustadt - Totenkopfhütte - St. Martin


Wanderführer Alban Höflein und M. Heuschkel

Danke an Alban für den Bericht und an Katja und Lothar für die Bilder.

 

Am Sonntag, 6. Juli 2014, war der Taunusklub Frankfurt-Nied zusammen mit den Hochspessartfreunden Frankfurt zu einer Wanderung in der Pfalz. Mit dem Bus ging es über die Autobahn bis in die Nähe von Lamprecht. Durch den Naturpark Schöntal ging ein Teil der Wanderer auf die Kaltenbrunner Hütte und von dort aus wieder zurück in die Königsmühle. Die meisten Wanderer liefen zur Mittagsrast auf die Totenkopfhütte. Die Kurzwanderer wurden von unserem Busfahrer zur Mittagsrast auf die Totenkopfhütte gebracht. Nach ausgiebigem Mittagessen begab sich die Wandergruppe auf den Weg nach St. Martin. Im Weingut Raabe war eine Schlussrast. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wanderung waren von dieser Tour begeistert. 

Herzlichen Dank an unseren Wanderfreund Manfred Heuschkel von den Hochspessartfreunden, der diese Wanderung ausgearbeitet hat.

 

 

 

 

 

****************************************************************************

22.06.2014  Lahnhöhenweg von Laurenburg nach Obernhof


Wanderführer Manfred Scheuer

Danke an Eva für die Bilder.

 

Den Bericht findet ihr auf der Seite vom Taunusklub Gesamtverein e.V. weiterlesen...

 

 

 

 

****************************************************************************

24.05.2014 Kahlgrund


Wanderführer Helga Springer und Helmut Seipp

Danke an Helmut für den Bericht und an Lothar für die Bilder.

 

Bei optimalem Wanderwetter starteten 18 Wanderer mit Verspätung wegen gestörtem

S-Bahnverkehr vom Mainfränkischen Elsenfeld in Richtung der ersten Spessartberge. Vorbei an den Weinbergen bei Rück und einer Mittagsrast im Kloster Himmelthal ging es durch Waldgebiet zur nach 19 km verdienten Schlussrast in Obernburg. Im Biergarten konnten wir als neues Mitglied Dagmar Hameier begrüßen.

 

  

 

 

****************************************************************************

17.05.2014 Wanderung Energie-Lehrpfad

Wanderführer Bärbel und Hansdieter Mahr, Bahnführerin Bärbel Haake

Danke an Bärbel und Hansdieter für den Bericht und an Lothar und Katja für die Bilder.

 

33 Wanderer machten sich am Samstag, den 17. Mai 2014 bei herrlichem Wetter von Frankfurt per Bahn auf den Weg nach Herborn, um den im vergangenen Jahr neu eröffneten Energie-Lehrpfad von Mademühlen bis nach Herborn kennen zu lernen. Erst einmal fuhren wir vom Bahnhof Herborn mit der „Blauen Linie“ zur Krombachtalsperre. Von dort führte uns der Weg über die Talsperre Driedorf, das Kraftwerk Guntersdorf über Hirschberg und den Merkenbacher Wasserturm bis nach Herborn. Auf Infotafeln an allen wichtigen Stationen konnten sich die  interessierten Betrachter über Art und Weise der jeweiligen Energiegewinnungsanlage informieren. Auch landschaftlich war dieser Weg sehr abwechslungsreich, wir durchquerten Wälder und Wiesen mit weiten Aussichten und hatten beeindruckende Begegnungen mit einer Pferdeherde und Ziegen. Nach einem gemütlichen Essen im „Hotel zum Löwen“ in Herborn ging es wieder zurück nach Frankfurt.

 

 

 

 

****************************************************************************

26.04.2014 Rund um Bad Soden
 

Danke an Eva für die Bilder.

 

 

  

 

****************************************************************************

13.04.2014 Vortaunuswanderung, von Nied nach Altenhain

Wanderführer Manfred Scheuer

Danke an Manfred für den Bericht und an Lothar und Katja für die Bilder.

 

Startpunkt der  Vortaunuswanderung war die  Niddaschule, wo sich um 9.30 Uhr 32 gutgelaunte Wanderer auf den Weg machten. Der Weg an der renaturierten Nidda führte zunächst unter der ältesten noch in Betrieb befindlichen steinernen Eisenbahnbrücke Deutschlands hindurch zum Übergang ins Sossenheimer Unterfeld. Ab hier begleitete die Wanderer überwiegend die neu gestaltete Regionalparkroute Nidda - Opelzoo. Außer einigen eiligen Mountain-Bikern begegneten uns zum Glück keine wilden Tiere. Dafür weisen immer wieder Hinweistafeln auf die Sehenswürdigkeiten der Landschaft hin. Durch die Grünanlagen von Sossenheim und Sulzbach, vorbei am Arboretum  ging es zur ersten Rast im Biergarten des Reiterhofs St. Georg. Weiter führte die Wanderung entlang des Sulzbachs, später Schwalbach durch die Grünanlagen Schwalbachs bis zum Viergötterstein nahe der Limesstadt. Die Anlage weist auf die römische Vergangenheit dieses Landstrichs hin. Nach einer kurzen Pause führt der Weg  weiter zur El-Lissitzki-Allee und -Brücke in die Mammolshainer Gemarkung mit ihren Streuobstwiesen und Edelkastanien. Bald darauf erreichen wir Bad Sodener Gebiet. Vorbei an den Sportstätten am Sauerborn und dem Wohnstift Augustinum führte der Weg nun zu  dem vom Taunusklub Bad Soden betreuten Burgberg-Turm, der herrliche Ausblicke über die Kurstadt bietet. Nach dem schweren "Aufstieg"  konnten wir uns auf der von dem "Burgberg-Geist" Gernot Kaiser neu gestifteten Bank wieder erholen. Jetzt war auch unser Tagesziel Altenhain mit dem Schlussrastlokal "Grüner Baum" nicht mehr weit. Bei bekannt gutem Essen und  selbst gekelterte Apfelwein ließen die Wanderer den wunderschönen, sonnigen Tag nochmals Revue passieren lassen. Blühende Obstbäume, goldgelbe Rapsfelder und viele wunderschöne Ausblicke auf Taunus und die Skyline von Frankfurt werden sicherlich in Erinnerung bleiben.

 

 

 

 

 

****************************************************************************

30.03.2014 Frankfurter GrünGürtel Teil I

Wanderführer Peter Michael Buhr und Katja Kilb
Danke an Katja für den Bericht und die Bilder und Eva und Lothar für die Bilder.

 

Insgesamt 29 Teilnehmer machten sich bei bestem Frühlingswetter von Nied aus auf die erste Teilstrecke des Frankfurter GrünGürtels. Da die Fähre in Höchst noch nach dem Winterfahrplan fuhr, musste die Wandergruppe einen kleinen Umweg über die Leunabrücke nehmen. Anschließend ging es durch das Naturschutzgebiet Schwanheimer Dünen, weiter in den Schwanheimer Wald und über die Schwanheimer Wiesen. Es wurde die komische Kunst von F. K. Waechter entlang des GrünGürtels bestaunt. Angekommen auf der Kelsterbacher Terrasse folgte die Gruppe der Grenzschneise, die älteste bekannte Straßenverbindung Frankfurts. Vorbei an der Commerzbank-Arena ging es zum Jacobiweiher der zwischen 1931 und 1932 als Regenwasser-Rückhaltebecken, unter der Leitung von Forstamtsleiter Hans Bernhard Jacobi angelegt wurde. Durch den Frankfurter Oberwald zur Grastränke, vorbei am Monte Scherbelino zum Maunzenweiher. Nach gut 25 km erreichten wir unserer Schlussrast im Gasthof „Zum Hirsch“ in Oberrad.

 

 

    

 

****************************************************************************

26.03.2014 Gelnhausen

 

Wanderführer Hannelore Wilke und Alban Höflein

Danke an Lothar für den Bericht und die Bilder.

 

Unter sachkundiger Führung haben am 26. März diesen Jahres, 30 Nieder-Tauniden die Gelnhausener Barbarossastadt erkundet.

Mit grosser Begeisterung wanderten die Teilnehmer durch die alten Gassen und ehemaligen Handelsstraßen, mit ihren herrlichen Fachwerkbauten.

In der historischen Gaststätte "Zum Löwen" wurde dieser Nachmittag bei Wein, Bier und gutem Essen beendet.

 

  

  

****************************************************************************

16.03.20104  Unterwegs im Königssondergau, Hofheim - Hattersheim - Flörsheim
 

Wanderführung Eva Litta und Carmen Lötzke
Danke an Lothar und Katja für die Bilder.
 

Insgesamt 17 Teilnehmer starteten bei gutem Wetter am Bahnhof Hofheim. Entlang des Schwarzbaches ging es nach Kriftel. Von hier weiter auf der Regional Park RheinMain Route über das Rosarium und die Wasserwerkallee Richtung Weilbacher Kiesgrube. Nach einer Mittagsrast ging es weiter über die Aussichts-Bastion und Bad Weilbach. Nach 19 km kamen wir in Flörsheim an, zu unserer Schlussrast im Bootshaus am Main.

 

 

  

  

  

****************************************************************************
05.01.2014 Traditionswanderung, Bremtal/Niedernhausen
 

Wanderführer Helmut Seipp und Helga Springer
Danke an Helmut und Eva für die Bilder.
 

Insgesamt 22 Teilnehmer starteten frohgemut angesichts der
"frühsommerlichen" Witterung zur ersten Wanderung dieses noch jungen Jahres
in Bremthal. Dort wurde erst einmal auf das Neue Jahr angestoßen. Im Aubachtal nahe
Auringen hielten wir Mittagsrast und wanderten anschließend bis
Niedernhausen. Unsere auf 16 km verlängerte Tour ließ keinen Schuh und kein Hosenbein
trocken.